Biografie, Ludwig Brieger

Personen

14948

Erforschung der Stoffwechsel- und Infektionskrabkheiten sowie der basischen Natur der Bakteriengifte; Schaffung der Grundlagen für die physikalische Therapie

Prof. Dr.

1881 Habilitation an der Friedrich-Wilhelms-Universität, Berlin, danach Privatdozent ebenda
1889 Gründung einer Privatpoliklinik für innere Krankheiten mit angeschlossenem Laboratorium in Berlin
1890 ao. Prof. für innere Medizin und allgem. Therapie an der Friedrich-Wilhelms-Universität Lehrauftrag für physikalisch-diätetische Heilmethoden
1891 Abteilungsvorstand am Kgl. Institut für Infektionskrankheiten an der Charité
1901 Direktor der Universitätsanstalt für Wasserheilverfahren
1919 Ernennung zum Honorarprof.

Glatz (poln. Klodzko) (Ortsnamen A-Z)

1849-26-07

Berlin (Ortsnamen A-Z)

1919-10-18

Studium der Medizin in Breslau, Straßburg, Wien und Berlin 1874 Promotion zum Dr. med (mit Beiträgen zum Lungenbrand)

Abteilungsvorstand

Kgl. Institut fffür Infektionskrankheiten