Biografie, Gustav Robert Kirchhoff

Personen

7378

Prof. Dr. phil., Geheimer Rat, Regierungsrat

1848-50 Privatdozent an der Friedrich-Wilhelms-Universität, Berlin
1850-54 ao. Professor an der Universität Breslau
1854-74 Professor für theoretische und Experimentalphysik an der Universität Heidelberg
1874-1887 Professor für Mathematik und Physik an der Friedrich-Wilhelms-Universität, Berlin

Königsberg (russ. Kaliningrad) (Ortsnamen A-Z)

1824-03-12

Berlin (Ortsnamen A-Z)

1887-10-17

Mathematik und Physik

Akademie der Wissenschaften

Professor für Mathematik und Physik

Philosophische Fakultät

Ereignisse

1842- 1847 Studium

Studium der Mathematik und Physik an der Universität Königsberg.

1847 Promotion

Promotion zum Dr. phil. an der Universität Königsberg.

1848 Habilitation

Habilitation in Mathematik und Physik an der Universität Marburg.

1848- 1850 Lehrtätigkeit

Privatdozent für Mathematik und Physik an der Friedrich-Wilhelms-Universität.

1861- 1870 Mitgliedschaft

Korrespondierendes Mitglied der Königlich Preußischen Akademie der Wissenschaften.

1870- 1875 Mitgliedschaft

Auswärtiges Mitglied der Königlich Preußischen Akademie der Wissenschaften.

1874 Auszeichnung

Mitglied der Friedensklasse des Ordens Pour le mérite für Wissenschaft und Künste.

1874- 1886 Lehrtätigkeit

Professor für Mathematik und theoretische Physik an der Friedrich-Wilhelms-Universität.

1875- 1887 Mitgliedschaft

Ordentliches Mitglied der Königlich Preußischen Akademie der Wissenschaften.

1883 Ernennung

Ernennung zum Geheimen Regierungsrat.

1884 Ablehnung

Ablehnung des Rektoramtes aus Krankheitsgründen.