Gipsbüste, Robert Koch

Plastische Objekte

8369

Kunst in der Charité

134144

Büste des Mediziners und Mikrobiologen Robert Koch. Der Porträtierte scheint mit anatomisch genau nachempfunden Augen und nach rechts gewendetem Kopf an dem Betrachter vorbei auf einen Gegenstand zu blicken. Diesen Eindruck unterstreichen der klare Blick und die über der Nasenwurzel leicht zusammengezogenen Augenbrauen. Das Gesicht ist sehr detailreich gestaltet bis zu den genau wiedergegebenen Lidfalten, den Pupillen und der Iris. Die veristische Darstellungsweise, typisch für die Rauch-Schule, ist in einer positivistischen Sichtweise begründet. Der Büstenabschnitt ist sehr breit in zeitgenössischer Kleidung wiedergegeben, was den Wirklichkeitsbezug zusätzlich betont. (SKü)

Gipsbüste, Robert Koch
© Humboldt-Universität zu Berlin, Charité, Kunstsammlung, Sylvia Scholz

Theater der Natur und Kunst. Theatrum naturae et artis. Ausstellungskatalog, hg. von Horst Bredekamp, Jochen Brüning und Cornelia Weber, Berlin 2000, S. 20-37

Robert Koch

1904

Johannes Pfuhl

ROBERT KOCH [v. M.]; Joh. Pfuhl. f. Berlin 1904 [r. S.]

72 cm (H)

None