Wissenschaftliche Sammlungen

› Teil-Katalog der wissenschaftlichen Sammlungen

Sammlungen des Winckelmann-Instituts

Randfragment einer Kylix, rotfigurig

Innen und außen: Glanzton – Überzug (nach Munsell ‚reddish yellow‘ 7,5YR 7/6); feine und sorgfältige Bearbeitung, rotfiguriges Motiv: links Kopf eines nach rechts gewandtem Jüngling, umhüllt mit Mantel, Mitte ein Gegenstand (womöglich Fleischstück oder Weinschlauch), rechts ebenfalls ein Gegenstand (nicht zu deuten). Einheitsschale eventuell aus Werbeszene, Maler aus Penthesileias – Kreis.
- Unbekannt

© Humboldt-Universität zu Berlin, Winckelmann-Institut, Antonia Weisse

Detailangaben

Eintragstyp Plastische Objekte
ID 57646
Inventar-Nr. D 1551/ 6
Dokumentation - CVA Great Britain 3, Oxford 1, Pl. X No. 3 und 4 - CVA Deutschland, Leipzig 3, Taf. 68, Nr. 1-3, S. 112 - CVA Deutschland, Tübingen 1, Taf. 14 - CVA Griechenland 9, Benaki 1, Pl. 58, No. 3 - W. Kraiker, Die rotfigurigen attischen Vasen, Mainz 1978, Taf. 24 - J. Boardman, Rotfigurige Vasen aus Athen, Ein Handbuch, Die klassische Zeit (Mainz 1991) S. 14 - G. Koch-Harnack, Erotische Symbole, Lotosblüte und gemeinsamer Mantel auf antiken Vasen, Berlin 1989, S. 77ff. - T. Seki, Untersuchungen zum Verhältnis von Gefäßformen und Malerei attischer Schalen, Berlin 1985, S. 142 Taf. 6
Sachtitel Randfragment einer Kylix
Datierung 460-450 v. Chr., rotfigurig
Herkunft Art der Erwerbung: über Jutta Rubin (Jessen-Sammlung)
Beschriftung Klebeetikett: D 1551/6 [handschriftlich mit Bleistift]
Beschriftungsort Innenseite
Format Durchmesser: 23 cm, Höhe: 3,0 cm, Breite: 9,9 cm, Dicke: 0,35 cm

Verschlagwortung