Wissenschaftliche Sammlungen

› Teil-Katalog der wissenschaftlichen Sammlungen

Sammlungen des Winckelmann-Instituts

Kopie nach spätminoischem Fresko, Stierspringer

Stierspringer; Kopie nach Fresko aus dem Palast von Knossos, spätminoisch I (Original im Archäologischen Museum Iraklion). Das paneelartig gerahmte Fresko gehörte mit mindestens zwei weiteren zu der Ausstattung eines Raumes im Ostflügel, die im "Court of Stone Spout" 1901 gefunden worden war. Der konventionell im fliegenden Galopp dargestellte braun-weiß gefleckte Stier senkt im Angriff seinen Kopf; die Hörner werden von der linken Person zum Aufsprung ergriffen. Eine weitere Person - der "Springer" - vollführt einen Handstand auf dem Stierrücken, eine dritte Person steht am rechten Bildrand mit ausgestreckten Armen wie zum Auffangen des "Springers". (VS)

© Humboldt-Universität zu Berlin, Winckelmann-Institut, Thea Henkel; HZK

Detailangaben

Eintragstyp Bilddokumente
ID 8834
Inventar-Nr. I 86d
Dokumentation Theater der Natur und Kunst. Theatrum naturae et artis. Ausstellungskatalog, hg. von Horst Bredekamp, Jochen Brüning und Cornelia Weber, Berlin 2000, S. 80-98
Sachtitel Stierspringer
Datierung um 1912 (Original 1580-1450 v. Chr.)
Hersteller Emile Gilliéron Vater
Format 90 x 166 cm (Blatt)

Verschlagwortung