Wissenschaftliche Sammlungen

› Teil-Katalog der wissenschaftlichen Sammlungen

Sammlungen des Winckelmann-Instituts

Gipsabguss eines spätminoischen Gefäßes, Straußenei-Rhyton

Straußenei-Rhyton, ergänzende Kopie (bemalter Gipsabguss) nach Steingefäß aus Hagia Triada (Kreta), spätminoisch I. (Original im Archäologischen Museum Iraklion). Das Steingefäß imitiert ein echtes Straußenei-Rhyton, bei dem ein ausgeblasenes Straußenei mit einer oben angesetzten Tülle - meist aus Goldblech - versehen wird. (VS)

© Humboldt-Universität zu Berlin, Winckelmann-Institut, Thea Henkel; HZK

Detailangaben

Eintragstyp Plastische Objekte
ID 8850
Inventar-Nr. I 315
Dokumentation Theater der Natur und Kunst. Theatrum naturae et artis. Ausstellungskatalog, hg. von Horst Bredekamp, Jochen Brüning und Cornelia Weber, Berlin 2000, S. 80-98
Sachtitel Straußenei-Rhyton
Datierung um 1914 (Original 1580-1450 v. Chr.)
Format H.18,5 cm

Verschlagwortung