Wissenschaftliche Sammlungen

› Teil-Katalog der wissenschaftlichen Sammlungen

Sammlungen des Winckelmann-Instituts

Foto, Atlas-Metope des Zeustempels in Olympia: Herakles, Athene und Atlas

Die Atlas-Metope am Zeustempels von Olympia stellt eine der zwölf Taten des Herakles dar. Herakles hat Atlas das Himmelsgewölbe abgenommen, dessen Last auf seinen erhobenen Händen liegt und vor dessen Gewicht er Kopf und Rücken durch ein Kissen schützt. Einer Karyatide ähnlich steht Athena hinter dem Helden. Sie erleichtert ihrem Schützling seine übermenschliche Tat, indem sie den Himmel fast lässig mit einer Hand stützt. Vor beide ist Atlas getreten und reicht Herakles die goldenen Äpfel der Hesperiden. (HW) Die Fotografie stammt von Walter Hege und wurde in Gerhart Rodenwaldts Publikation "Olympia" veröffentlicht, die 1936 anlässlich der Olympischen Spiel in Berlin erschienen war.

© Humboldt-Universität zu Berlin, Winckelmann-Institut, HZK

Detailangaben

Eintragstyp Bilddokumente
ID 9046
Inventar-Nr. B 828, Phot Hege 2307
Sachtitel Atlas-Metope vom Zeustempel in Olympia
Hersteller Walter Hege
Beschriftung X [hss.Vorderseite]; Archaeologisches Seminar der Universitaet Berlin, Photographien-Sammlung; Seminarstempel mit Adler und Hakenkreuzen [ungültig gestempelt]
Beschriftungsort Rückseite
Format 26 x 21,4 cm

Verschlagwortung